Loading
Feb 14, 2016

#upupintheair | Hitt und Söhne

Kein Valentinstags-Date kann man auch zu zweit haben! Und genau deswegen haben Nora und ich beschlossen, unseren Kaffeeklatsch am 14. Februar zu halten, und daraus auch noch was Besonderes zu machen. Auf der Flucht von zu großen Teddybären und knutschenden Pärchen sind wir Richtung Berg – auf der Hungerburg waren wir beide schon lange nicht mehr, und das noch nicht allzu lang eröffnete Hitt und Söhne sollte anscheinend ein echter Geheimtipp sein. Und was soll ich sagen, es handelt sich hierbei definitiv um kein Gerücht!

kitschick_hitt_und_soehne_hungerburg1

 

Um auf Nummer sicher zu gehen, sind wir mit dem Bus Linie J Richtung Hungerburg gefahren – den Heimweg haben wir dann aber zu Fuß gemeistert (ein Kinderspiel!). Wenn man unten in der Stadt lebt, arbeitet und kein Outdoor-Girl aber diesen Umständen normalerweise aber ziemlich glücklich ist, vergisst man oft, was unser liebes Innsbruck eigentlich ausmacht. Du fährst knappe zwanzig Minuten mit dem Stadtbus und bist am Berg. Hallo?! Dieser Ausblick! Die Fahrt durch den Wald! Diese Luft! Wie gut kann man es eigentlich haben? Und genau diesen Ausblick, die Berge, die frische Waldluft…wurde heute richtig von mir wertgeschätzt. Nachdem ich mich von der Aussichtsplattform losgerissen habe, haben wir das Hitt und Söhne betreten. Fast voll, wir haben Glück und finden ein Plätzchen. (Noch ein Minütchen länger auf Inn und Bergisel gestarrt und es wäre zu spät gewesen.) Erster Eindruck: Was für ein lustiges Konzept! Hier findet sich Schneesportshop und Café/Bar in einem. Neben unserem Tisch hängen Skijacken herum, im unteren Bereich gibt es eine Auslage mit Schnee-Accessoires, am anderen Ende der Bar die Skier – alle schön aufgereiht und die perfekte Deko für knapp 900 Höhenmeter. Interior und Corporate Idendity sind gut gewählt, sowas fällt mir als Designerin ja immer als erstes auf. Dann kommt der Kaffee, hier von der Marke Dinzler, und dann die Süßspeisen (alias Kellner, höhö). Und, Mariamuttergottes, hier gibt es einfach den geilsten Kuchen ever! Es schmeckt wie Apfel-, Mohn- und Nussstrudel in einem und ist die Perfektion des Tiroler Kuchenhimmels. Irgendwie muss der voll mit Endorphinen sein, weil Nora und ich dann einfach glückselig an unserem Tisch gesessen sind und unser wunderbares Beisammensein und den Ausblick aus den großen Fenstern genossen haben. Vom Spaziergang Richtung statt brauche ich erst gar nicht zu schwärmen anfangen, das solltet ihr nämlich einfach selbst erleben! Einfach immer schön den Schildern folgen :) Und hier findet ihr das Hitt und Söhne:

Höhenstraße 147

Di-SO 10:00 – 22:30

 

kitschick_hitt_und_soehne_hungerburg6

kitschick_hitt_und_soehne_hungerburg2

 

 

kitschick_hitt_und_soehne_hungerburg3 kitschick_hitt_und_soehne_hungerburg4 kitschick_hitt_und_soehne_hungerburg5

kitschick_jasmin_hungerburg_windbreaker_pantone_serenity4

kitschick_jasmin_hungerburg_windbreaker_pantone_serenity2

Leave a comment