Loading
Mrz 1, 2016

#tourdevintage | Innsbrucks Design- und Flohmärkte

Die kleine aber eifrig wachsende Flohmarktszene Innsbrucks ist ein Gemisch aus allen Alters- und Interessensgruppen, das merkt man vor allem Samstags am Hafenflohmarkt oder am sonntäglichen Cyta-Flohmarkt. Da gibt es die Stammgäste, die jede Woche wieder mal hinschauen, die (immergleichen) Verkäufer nach dem Wohlergehen von Frau und Kinder fragen und irgendwelchen Klimbim sammeln. Die modebewussten Szene-Leute machen sich auf die Jagd nach Suede Lederjacken mit buntem Futter, Levi’s 501er, ausgelatschten Segelschuhen oder verrückt gemusterte Schulterpolster-Blusen. Und natürlich suchen auch viele einfach mal gebrauchte Sachen: Fahrräder, Kinderspielzeug, Bücher, Möbel für Upcycling-Projekte. Gibt ja immerhin alles, wenn man genau schaut und – nicht vergessen – den Wecker auf die frühen Morgenstunden stellt. Mein Opa ist zum Beispiel ein echter Schatzsucher, aber auch Verkäufer am Cyta-Flohmarkt. So sind Oma und Opa also um 7 Uhr früh (oder früher!) an ihrem Stamm-Standplatz mit ihren Antiquitäten, und jeder sprintet dann gleich mal die Runde, solange die anderen noch auspacken. Kein Wunder also, dass ich das irgendwie vererbt bekommen habe und mich auf Flohmärkten und in Vintageläden pudelwohl fühle. Nach jahrelangem Stöbern musste aber mal die Seite gewechselt werden: Vor ein paar Jahren ging es zum ersten Mal als Verkäuferin auf den Cyta-Flohmarkt (neben Oma und Opa) und hin und wieder bin ich auf den jüngeren Vintage- und Designmärkten vertreten. Ich hab es aber noch nie auf den Metro-Flohmarkt in Neu Rum geschafft, und auch auf die EuroAntik möchte ich heuer unbedingt.

kitschick_flohmarkt_innsbruck_stoeckelmarkt_vintage1

Die klassischen Outdoor-Flohmärkte am Hafen oder am Cyta-Gelände sind meine Lieblingsmärkte um mit kleinem Geldbeutel nach einzigartigen Kleidungsstücken und anderen interessanten Dingen zu suchen. Ein kleiner Geheimtipp: An warmen Tagen kann man wunderbar mit dem Rad von Innsbruck nach Völs über Sieglanger fahren – ihr könnt euch sicher vorstellen, wie gemütlich das neben dem Inn, neben Feldern und unter Bäumen ist :) Natürlich kann man Innsbruck nicht mit einem Berliner Flohmarkt (wie zum Beispiel dem Mauerpark-Flohmarkt) aber neue (Floh-)Märkte sind immer wieder in Innsbruck vertreten. Der Stöcklmarkt wurde jetzt schon zum zweiten Mal im Upcycling Studio organisiert, am 20. März findet der 2. Vintage- und Designmarkt von Nowhere statt und letztes Jahr habe ich selbst noch die Nachtschwärmer Nachtfloh- und Koffermärkte veranstaltet. Im Herbst war ich mega angetan vom Kribiskrabis Markt im Waltherpark, der vom endlich* Store auf die Beine gestellt wurde. Und weil man sich im Nachhinein oft ärgert, dass man von jenem Flohmarkt nichts gehört hat und gerne hingegangen wäre, gibt es von Universal jetzt diese praktische Flohmarktkarte mit Kalender für ganz Österreich. Ich finde es deshalb ganz praktisch, weil ich mich zwar in Innsbruck auskenne, aber in Wien außerhalb vom Naschmarkt keinen Tau von Flohmärkten habe – ohne lange recherchieren zu müssen habe ich also jede Menge Information für künftige Schatzsuchen. Klickt euch doch mal durch!

Flohmarktkalender Österreich – Kaufen und verkaufen mit besonderem Flair – Universal.at

Stöcklmarkt #1 & #2 im Upcycling Studio

Wer es weder zum Ersten noch zum Zweiten Stöcklmarkt geschafft hat, den plagt vielleicht ein bisschen das #fomo Gefühl. Warum? Weil das an gemütlichen Sonntagen der place to be ist – zumindest wirkt es dem Ansturm der (Hipster-)Menschenmassen nach so. Beim ersten war ich Verkäuferin, diesmal aber nur Besucherin, und das für eine knappe halbe Stunde. Und auch wenn ich diesmal nichts gefunden habe, eine Brise Berlin-Flair bringt das Stöcklgebäude eben schon nach Innsbruck, und der Flohmarkt wirkt jung und urban. Kitschick freut sich auf #3, hoffentlich schon Outdoor!

kitschick_flohmarkt_innsbruck_stoeckelmarkt_vintage4

kitschick_flohmarkt_innsbruck_stoeckelmarkt_vintage2

Hafen Flohmarkt

Für mich der Klassiker: Samstag früh (oder nach langen Partynächten halt vormittags) zum Hafen rausfahren. First stop: Hannelore. Hannelore hat die besten Sachen und sie verschleudert das immer für 1 – 2€. Ich hab hier scho so einige Schmuckstücke gefunden, die meinen Kleiderschrank upgraden. Vor allem ist es so charmant, dass man bei den Verkäufern eben immer wieder die gleichen erkennt: Vor allem süße Omis, die ihren Kram weiterbringen wollen und dabei dieses ganze Flohmarkt-Gefühl so unvergleichbar machen.

 

kitschick_flohmarkt_innsbruck_hafen-vintage1

schmuckkaestchen_kitschick_flohmarkt4

Kribiskrabis Markt im Waltherpark

Flohmarkt auf Familienfest-Art: So fühlte es sich am Waltherpark an. Hier wurde ein Platz für SelbermacherInnen und Vintage-VerkäuferInnen geschaffen. Mit Musik und Essen (Crépes von Gitti) war der gemütliche aber frische Nachmittag am Markt komplett und einladend zum Verweilen. Jungdesignerin Kathi war mit ihrem Label un.art.clothing dabei, die ihr auch schon auf der Streetstyle Seite gesehen habt.

kitschick_flohmarkt_innsbruck_kribiskrabis_design1 kitschick_flohmarkt_innsbruck_kribiskrabis_design2

kitschick_flohmarkt_innsbruck_kribiskrabis_design3

 

Cyta-Flohmarkt in Völs

Größer heißt leider nicht immer besser: Zwar sind am Cyta-Flohmarkt immer viel mehr “Standler” wie zum Beispiel am Hafen, doch gibt es vermehrt Stände, die eigentlich eher wie Müllplätze aussehen. Aber alleine die Radfahrt im Frühling unter den blühenden Bäumen hindurch ist die Mühe wert. Oma und Opa sind auch immer auf ihrem Stammplatz, wo ich mich dann eine Weile dazusetze und mit den beiden was jausne ehe ich eine Runde drehe. Wenn die Sonne scheint, ist dieser Flohmarkt wirklich wunderbar zum Schauen und Stöbern.

#tourdevintage geht in die zweite Runde:
Am 20. März findet ihr mich am NOWHERE Vintage- und Designmarkt mit den STRAIGHT OUTTA Shirts! Freu mich schon, euch zu sehen :)

 

kitschick_flohmarkt_tirol_voels_vintage5

kitschick_flohmarkt_tirol_voels_vintage1

kitschick_flohmarkt_tirol_voels_vintage_verkaufen1

Leave a comment