Loading
Mrz 26, 2015

#soulfood | MACHETE BURRITO KARTELL

Wie oft habe ich mir einen Ort gewünscht, zu dem ich mit Katerfeeling einfach hingehen und etwas Unkompliziertes und Bissfestes zu mir nehmen kann. Ta-Daah, it’s here: Machete – Burrito Kartell ist eröffnet und für uns da. Dienstag bis Sonntag von 12 bis nach ca. 2 Uhr, verkatert oder einfach nur hungrig & durschtig. Amen!

 

kitschick_machete_interior5

 

Die Jungs in der Küche und am Tresen kennt man von Bonanza, das man wiederum für die Liebe zum Detail (siehe Design und die Events) kennt. Wichtiges Stichwort, denn das Kartell hat Charme, der in Innsbruck schön langsam Fuß zu fassen scheint. Nennen wir es Berlin-Attitüde, was sich hier eingenistet hat: Schubladen als Regale, Kupferrohre als Kabelabdeckung und gemischtes, aber aufeinander abgestimmtes Mobiliar. Kuschelig und hip zugleich eben! Und das Beste daran: Alles wurde mit und durch Freunde gemacht.

 

kitschick_machete_interior kitschick_machete_interior2 kitschick_machete_karte

 

Die Getränkekarte lässt keine (Fritz-)Wünsche offen: es gibt Craftbeers, Cocktails, Vino, “Bro Secco” und schmackhafte Mate-Getränke (Yay for Flora Power!). Vegetarier sind auch willkommen, denn man kann den Burrito á la Beef, Chicken oder eben Veggy bestellen und auf der Ankreuz-Bestellkarte auch noch Specials wie Avocados, Extra Käse oder Sourcreme bestellen. Die Zutaten werden immer möglichst regional und/oder Bio angeschafft. Ein Vögelchen flüsterte mir ins Ohr, dass auf der Speisekarte auch noch einiges passieren wird. Aber alles Step by Step!

 

kitschick_machete_interior3 kitschick_machete_karte2

Während ich hier also meinen Veggy Burrito verspeise und von sanften Bonanza-Sound umgeben werde, bleibt auch Zeit um das Publikum zu beobachten. Leute, die man von Partys oder vom Studieren kennt – eh klar – aber auch Mamis und Papis, ihre Jünglinge und Freundinnen mittleren Alters sitzen gemütlich beisammen. Everybody loves Burritos! Und wir freuen uns schon auf alles, was im Kartell noch passieren wird. Hip, hip, hurra!

Comments (1)

Leave a comment